Allgemein

Ärmel, Ärmel…

Ich liebe es ja Oberteile zu stricken, wären da nicht die leidigen Ärmel – oft habe ich mir schon überlegt nur noch Pullunder ohne Ärmel zu stricken, aber die würde ich dann doch nicht so oft tragen, so sehr sträubt sich alles in mir, Ärmel zu stricken!

Im Moment habe ich drei(!!) nahezu fertige Oberteile (2 Pullover und eine Weste), bei denen nur noch die Ärmel fehlen bzw. bei denen ich seit Monaten an den Ärmeln stricke. ich habe dabei unterschiedliche Techniken ausprobiert um rauszufinden, woran es liegt, dass mich jedesmal beim Ärmelstricken die Lust verlässt.

Meine Probleme beim Stricken von Ärmeln:

Abnahmen vergessen bzw. in den falschen Reihen:  Laut Anleitung sind z.B. alle 8 Runden zwei Abnahmen zu stricken – manchmal strickte ich die Abnahme nach 7 Runden, manchmal nach 9 Runden, weil ich entweder drauf vergaß oder mich verzählte.

Lösung: Mittlerweile habe ich das richtige Zählen gelernt, und nun klappt es eigentlich ganz gut.

fullsizeoutput_3ee2

 Zwei ungleiche Ärmel: Leider klappt es nicht immer, dass meine Ärmel identisch werden, einerseits durch die verschobenen Abnahmen und andererseits, durch Abweichungen von der Anleitung wenn ich sehe, dass ein Ärmel zu eng oder zu weit wird.

Lösung 1: Die erste Lösung erscheint mir fast zu einfach.. wenn ich von der Anleitung abweiche beim Stricken eines Ärmels, notiere ich mir die Abweichungen in der Anleitung. Bei meinem letzten Ärmel habe ich sogar eine extra Liste geführt, wie viele Reihen zwischen den Abnahmen liegen und immer wieder abgezeichnet, wenn ich eine Abhnahmerunde gestrickt habe. Bisher habe ich damit ganz gute Erfahrungen gemacht – ich bin mir aber noch nicht sicher ob diese Variante für mich die richtige ist, da ich das Strickzeug weglegen muss um Notizen zu machen.

Lösung 2: Die zweite Lösung für mich war, beide Ärmel gleichzeitig zu stricken. Dabei habe ich zwei Möglichkeiten ausprobiert, auf einer langen Rundstricknadel beide Ärmel Runde für Runde abwechselnd zu stricken oder die beiden Ärmel gleichzeitig auf zwei Nadelspielen oder zwei Rundstricknadeln zu stricken. Der große Nachteil dieser Methode ist, dass so zwei Knäuel Wolle notwendig sind, und diese sich leicht ineinander verwickeln. Beim Stricken auf einer langen Rundstricknadel kommt zu den zwei verwickelten Knäueln noch dazu, dass man nach jeder Runde den Faden wechseln muss – also noch eine leichte Unterbrechung des Strickflusses.

IMG_6363

Für mich ist daher die idealere Lösung auf zwei Nadelspielen die gleichzeitig Ärmel zu stricken. Damit ich die Ärmel symmetrisch hin bekomme, stricke ich auf Ärmel 1 bis zur nächsten Abnahmerunde inkl. Abnahmerunde, dann wechsle ich zum Ärmel 2 stricke bis zur nächsten Abnahmerunde, stricke die Abnahmerunde und stricke bis zur nächsten Abnahmerunde inklusive Abnahmerunde. Anschließend wechsle ich zu Ärmel 1, stricke bis zur übernächsten Abnahme Runde inkl. Abnahmerunde usw. also Ärmel 1 und Ärmel 2 immer im Wechsel (ich hoffe die Erklärung war verständlich). So werden beide Ärmel gleichzeitig fertig. Diese Technik habe ich bei meiner grünen Weste angewandt – die Ärmel werden zwar langsamer fertig, dafür sind sie identisch. Diese Art des Strickens ist somit die für mich bessere Alternative.

IMG_6365

Für den Monat August habe ich mir vorgenommen, die Ärmel fertig zu stricken damit ich im Herbst meine neuen Oberteile tragen kann – zumindest bei der grünen Weste fehlt nur noch ein kleiner Teil des Bündchens am Ärmel und die Festlegung der finalen Länge der Weste.

Ein Gedanke zu „Ärmel, Ärmel…“

  1. Ich habe das Problem der Fertigstellung. Manchmal liegen die einzelnen Teile wochenlang im Schrank, bis ich endlich Lust habe sie zusammen zu nähen. Eine Lösung wäre Pullover von oben zu stricken, aber das beherrsche ich noch nicht. Deine Lösung die Pullover parallel zu stricken finde ich genial, also auf zwei Nadelspielen oder Rundstricknadeln. Werde ich einmal probieren. Liebe Grüße Marion

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s